Leistungsumfang

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport im Umfang begrenzt.

einmalig.
Regelfall: 50 Übungseinheiten (ÜE) innerhalb von 18 Monaten. Bei einer Bewilligung von weniger als 50 ÜE ist der vorgesehene Zeitraum angemessen zu verkürzen, um die Zielsetzung des Rehabilitationssports zu erreichen.
Bei bestimmten Indikationen (s. Rahmenvereinbarung Nr. 4.4.1): 120 ÜE/36  Monate.
Eine längere Leistungsdauer ist nach Einzelfallprüfung möglich, wenn die Leistung notwendig und geeignet ist.
Bei einer neuen Diagnose kann eine Neuverordnung erfolgen.

Kontakt

 06761 9779019
 info@rehamed-simmern.de

Öffnungszeiten

Mai bis Sebtember:
Mo, Mi, Fr        
08:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Di & Do  
06:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Sa & So 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Feiertage 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 Unsere Qualifikationen

Physiotherapeut/in
Fachübungsleiter/in für Rehabilitatiossport
Diplom Sportlehrer/in  
Diplom Trainer · BALLance
IHK Fitness und Gesundheitscouch
Fitnesstrainer/in B-Lizenz

Allgemeinziel des Rehabilitationssports

Ziel ist es, die Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern. Die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit soll gestärkt und die gleichberechtigte, selbstbestimmte Teilhabe gesichert werden.   

Wie kommt man zum Rehabilitationssports?

Wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt und lassen Sie die Verordnung von Ihrer Krankenkasse genehmigen. Anschließend können Sie mit dem RehaMed Gesundheitsförderung Simmern e.V. einen unverbindlichen Termin zur weiteren Besprechung ausmachen.

Umgang mit Ablehnung der Verordnung

Bei Ablehnung der Kostenübernahme sprechen Sie uns, den RehaMed Gesundheitsförderung Simmern e.V., an, oder auch den Deutschen Behindertensportverband selbst, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Gemeinsam überprüfen wir, welche der oben aufgeführten Punkte nicht ausreichend dargelegt wurden.